Aktuelles

Seit dem Spitzenjahr 2014 mit etwas unter 1 600 Mietvertragsabschlüssen hat sich die Lage auf dem deutschen Vermietungsmarkt für Handelsimmobilien stetig abgeschwächt. Im ersten Halbjahr 2019 setzte sich laut CBRE der leichte Abwärtstrend fort, der auch in der zweiten Jahreshälfte 2018 zu beobachten war. Besonders aktiv waren im ersten Halbjahr 2019 internationale Einzelhändler. Unter den deutschen Händlern ist es vor allem der Bereich „Nahversorgung/Lebensmittel“ und „Discount“, der noch neue... weiterlesen

Anzeige

Nachdem die Metro AG im vergangenen Mai exklusive Verkaufsverhandlungen mit einem von der Hamburger Redos Real Estate GmbH geführten Konsortium über die Abgabe der SB-Warenhausgesellschaft Real bekannt gegeben hat, zeichnen sich erste Details ab, wie der Deal am Ende aussehen könnte.

Lange war gerätselt worden, wie der Verkauf des SB-Warenhaus-Betreibers Real GmbH an die Hamburger Redos Real Estate denn nun konkret aussehen soll. Denn Redos ist zwar ein ausgemachter Spezialist für... weiterlesen

HIR MÜNCHEN: Die einzige Konstante im Leben ist Veränderung, sagt man. Und wohl keine andere Branche ist derzeit stärker im Wandel als der Einzelhandel: Die Digitalisierung, die Re-Urbanisierung und die wachsende Distanzsensibilität der Kunden verändern auch deren Ansprüche und die der Handelsimmobilieneigentümer. Städte, Projektentwickler und Investoren reagieren mit innovativen Quartieren, in denen der stationäre Handel neue Rezepte für die Zukunft testet. Das Motto des 10. CoRE ... weiterlesen

Sabine Richter, Hamburg

Das Hanseviertel im Herzen der Hamburger Innenstadt ist eine der ersten überdachten Passagen Westdeutschlands. Bummeln, Shoppen, schlemmen, und das wettergeschützt, das war in den 1980er-Jahren ein neuer Trend - und Vorbild für andere Passagen wie die Kö-Galerie in Düsseldorf. Zu den berühmten historischen Vorbildern gehörte die Galleria Vittorio Emanuele zwischen dem Mailänder Dom und der Scala.

Das Hanseviertel (Foto), entworfen vom Hamburger Architekten Volkwin Marg,... weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Die Kaufkraft der Europäer ist im Jahr 2019 wieder deutlich gewachsen. Laut GfK haben die Bürger für ihren Konsum und fürs Sparen in diesem Jahr insgesamt knapp 10 Billionen Euro zur Verfügung, nach 9,4 Billionen im Jahr zuvor. Damit ist die Pro-Kopf-Kaufkraft gegenüber dem Jahr 2018 um rund 3,5% von 14 492 auf 14 739 Euro gestiegen, wie es in der Studie „GfK Kaufkraft Europa“ heißt. Die Zahlen basieren auf der Analyse von 42 Ländern in Europa, darunter die 28 Länder der... weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Die Nachfrage nach Logistikflächen bleibt hoch, auch wenn sich die Immobiliendienstleister JLL und BNP Paribas Real Estate nicht einig sind, ob das Vermietungsvolumen bislang höher oder niedriger ausgefallen ist als in den ersten drei Quartalen des Jahres 2018. Experten erwarten für das Gesamtjahr aber ein Volumen von über 6,5 Mio. qm, da noch einige große Abschlüsse in der Pipeline sind.

Im einzelnen ermittelte der Immobiliendienstleister BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) in den... weiterlesen

HIR DÜSSELDORF: Der erneute Wechsel an der Spitze des Ceconomy-Vorstands in nicht einmal einem Jahr hat die Geschäftsentwicklung des Unternehmens offenbar nicht beeinträchtigt. Nach den Worten von Chief Financial Officer (CFO) Karin Sonnenmoser wurden die Umsatzziele erreicht, während das Ergebnis leicht über den Erwartungen lag. Der Grund: die gute Geschäftsentwicklung in Spanien, Italien und Deutschland im vierten Quartal, das bei dem Spezialisten für Elektrofachmärkte in die Monate Juli bis... weiterlesen

Im ersten Quartal 2019 hatte sich beim Neuvermietungsgeschäft im innerstädtischen Einzelhandel erstmals ein Wechsel an der Spitze vollzogen. Die expansive Gastronomie-Branche hatte den schwächelnden Textileinzelhandel als stärkste Nachfragegruppe im Neuvermietungsgeschäft abgelöst. Im dritten Quartal verzeichnete der Immobilienberater JLL nun erneut einen Wechsel, weil sich der Textileinzelhandel beim Flächenumsatz die Spitzenposition zurück erobert hat und spricht davon, dass die Konsolidierung... weiterlesen

Der Investmentmarkt für Retail Assets hat sich in diesem Jahr immer weiter ausdifferenziert. Neben dem großen Kaufhof-Deal machen Fachmarktimmobilien mit Bezug zur Nahversorgung immer mehr an Boden gut. Bei Shopping-Centern lässt der Druck dagegen nach und die Renditen legen wieder zu.

Der deutsche Investmentmarkt für Gewerbeimmobilien bewegt sich im Spannungsfeld von Brexit, Handelskrieg und konjunktureller Eintrübung auf der einen Seite und der lockeren Geldpolitik der Europäischen... weiterlesen

Seit Wohnungen in den Städten knapp sind, denken Kommunen und Einzelhändler darüber nach, etwa den Raum über einem frei stehenden Lebensmittelmarkt für Wohnraum zu nutzen. Zudem schätzen die Kommunen die Mischung von Einzelhandel und Wohnungen oder weiteren Nutzungen wie Büros oder Arztpraxen, um die innerstädtischen Einzelhandelslagen zu beleben. Mischobjekte sind im Handelsimmobilienmarkt und in der Stadtentwicklung derzeit ein großes Thema.

Das hatte den SB-Warenhausbetreiber Kaufland, der... weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) lässt den Investoren kaum noch Alternativen bei den Anlagen. Andererseits hat der lang andauernde Immobilien-Boom die Preise steigen und die Renditen schrumpfen lassen. Wie die Anleger die Märkte beurteilen und wo sie noch Chancen sehen, hat Universal-Investment versucht in seiner siebten Umfrage unter institutioneller Immobilienanlegern herauszufinden. Sie repräsentieren ein Gesamtvermögen von 202,4 Mrd. Euro.

Dabei ergab die... weiterlesen

rv DÜSSELDORF: Bereits zum Ende des ersten Quartals 2019 registrierte der Immobiliendienstleister Logivest GmbH, dass sich die Neubauaktivitäten bei Logistikimmobilien in diesem Jahr gegenüber 2018 deutlich verlangsamt haben. Dieser Trend hat sich im dritten Quartal verfestigt. Nach dem jüngsten „Logistikimmobilien-Seismograph“ für das dritte Quartal fiel der Neubau mit 717 000 qm Fläche auf den niedrigsten Stand seit vier Jahren. Damit dürfte klar sein, dass das Rekordjahr 2018 mit über 5 Mio.... weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Mit einem Transaktionsvolumen, das BNP Paribas Real Estate mit rund 5 Mrd. Euro beziffert, konnten sich Logistikimmobilien in den ersten neun Monaten 2019 im deutschen Gewerbeimmobilienmarkt hinter Büroimmobilien und Handelsimmobilien auf dem dritten Platz etablieren und damit in etwa den Vorjahreswert halten. Allein im dritten Quartal wurden laut JLL 1,9 Mrd. Euro in Logistikimmobilien investiert und damit beim Quartalsergebnis zum achten Mal in Folge die... weiterlesen

rv DÜSSELDORF: Im Zuge der Digitalisierung rückt die Logistik immer näher an die Städte heran. In diesem Zusammenhang werden auch immer mehr kleinere und flexibel ausgestaltete Einheiten entwickelt. Auf diesen Trend reagiert auch der Hamburger Entwickler ECE, der für die Tochter des Otto-Versands, Hermes, schon viele Logistikzentren entwickelt hat. Das erste von vier geplanten ECE-Objekten entsteht in Königs Wusterhausen, 5 km entfernt von der südlichen Stadtgrenze von Berlin.

Das Logistik-Cent... weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Im Mai hatte die Kölner Rewe Group mitgeteilt, dass sie ihr Convenience-Geschäft für den Außer-Haus-Verzehr weiter ausbauen und deshalb die Lekkerland Gruppe komplett übernehmen will. Das Bundeskartellamt hat die Übernahme der Lekkerland AG & Co. KG durch die Rewe in diesem Oktober genehmigt. Grundlage der Entscheidung war die Stellung beider Unternehmen auf dem Großhandelsmarkt für Lebensmittel.

So konstatiert der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt (Foto:... weiterlesen